DAZUKO

Dazuko (DatenZugriffsKontrolle) ist ein Linux-Dateisystemmodul zur Überwachung und Sperrung von Dateien.
Im allgemeinen muss das Modul als Quellcode runtergeladen werden und selbstkompiliert werden.
Dazu sind die Kernelquellen(-header), gcc und make erforderlich.
Um z.B. die Verzeichnisse /home und /tmp zu überwachen, muss jeweils ein Eintrag in der /etc/fstab erstellt werden:

/home /home dazukofs defaults 0 0
/tmp  /tmp  dazukofs defaults 0 0

benötigte Versionen

Kernel Distribution benötigtes dazuko Bemerkung
2.6.22.19 openSUSE 10.3 dazukofs-3.0.0-rc4_2.6.18_suse10.3.tar.gz Änderungen in inode.c gemacht
2.6.31.14 openSUSE 11.2 dazukofs-3.0.0-rc4_2.6.29
2.6.26 LENNY dazukofs-3.0.0-rc4_2.6.26
2.6.32.5 SQUEEZE dazukofs-3.0.0-rc4_2.6.29
3.4.6 openSUSE 12.2 dazukofs-3.1.4_3.4.6_danger.tar.gzTest- und Entwicklungsversion



mögliche Fehler:

Fehler:
ein Kernelupdate schlägt fehl. (z.B. apt-get upgrade)
Lösung:
das Verzeichnis /boot ist mit dem dazuko-modul gemountet und muss erst abgehängt werden.

 
 
/www/htdocs/w00d1d2b/wiki/JS_data/pages/linux/dazuko.txt · Zuletzt geändert: 2013/05/07 09:40 von richard