Cleware-Temperaturfühler auf Linuxrechner installieren

siehe auch: Cleware-Temperaturfühler auf Windows installieren ...
Vorausgesetzt wird ein Windowsrechner (hier „meinclewareserver“) mit laufendem Clewareserverprogramm.
Software unter: http://www.cleware.net/
Stecke den Clewarefühler in den Linuxclientrechner.
installiere verschiedene Pakete nach:

apt-get install gcc g++ make unzip libstdc++5

Downloade die Datei: clewarelinux.zip
Entpacke die Datei auf dem Linuxrechner in ein beliebiges Verzeichnis (z.B. meinverzeichnis).

unzip clewarelinux.zip

gehe in das Verzeichnis und kompiliere die Datei send2cc:

cd meinverzeichnis
cd send2cc
make

verschiebe die entstandene Datei send2cc in das Verzeichnis /usr/sbin/

mv send2cc /usr/sbin/

teste die Datei indem Du folgendes ausführst:

send2cc -s meinclewareserver -r

Das Tool sollte jetzt die Temperatur an den Clewareserver senden und in dessen `Konsole sollte ein neuer Fühler auftauchen.
Stoppe das Tool jetzt wieder mit <Strg>+<C>
Bei Debiansystemen:
Kopiere die Datei meinverzeichnis/rcSend2cc_debian nach /etc/init.d/rcSend2cc und konfiguriere diese als daemon:
Bei SuSEsystemen:
Kopiere die Datei meinverzeichnis/rcSend2cc nach /etc/init.d/rcSend2cc und konfiguriere diese als daemon:

cd ..
cp rcSend2cc_debian /etc/init.d/rcSend2cc
cd /etc/init.d/
#debian:
update-rc.d rcSend2cc defaults
#suse:
insserv rcSend2cc

editiere die Datei /etc/init.d/rcSend2cc mit einem Editor Deiner Wahl und ändere den Wert des Clewareservers unter: CCSERVERNAME.
Starte und stoppe den Dienst manuell und teste ob auf dem Clewareserver die Temperaturwerte ankommen:

/etc/init.d/rcSend2cc start
/etc/init.d/rcSend2cc stop
/etc/init.d/rcSend2cc restart

wenn das funktioniert, starte den Rechner neu und prüfe, ob der Dienst automatisch gestartet wird und die Werte beim Clewareserver ankommen.
Bei Interesse siehe auch snmp.
Die im Paket vorhandene Datei rcSend2cc ist ursprünglich für SUSE-daemons gedacht.
Den Hauptteil der Arbeit hat Folkert van Heusden geleistet.http://www.vanheusden.com/clewarecontrol/

mögliche Fehler

Rechner ist nicht vernünftig im Netz.DNS-Auflösung funktioniert nicht.
Firewall ist eingeschaltet.
Clewareserver funktioniert nicht richtig.

nach Update von lenny auf Squeeze funktioniert die Ausgabe des SNMP-Dienstes nicht mehr.

Lösung:
Der snmp-Dienst läuft jetzt im Benutzerkontext des snmp und hat kein Recht die USB-Devices mit dem Programm „Temperatur“ zu öffnen.
Deshalb habe ich das Programm SUDO installiert.
Die Datei /etc/sudoers muss wie folgt editiert werden:

snmp ALL=(root)NOPASSWD:/usr/local/bin/Temperatur

Die Datei /etc/snmp/snmpd.conf muss wie folgt editiert werden:

...
exec check_temperatur /usr/bin/sudo /usr/local/bin/Temperatur
...

Danach ist der snmp-Dienst neu zu starten.

zurück

 
 
/www/htdocs/w00d1d2b/wiki/JS_data/pages/linux/clewaretemperaturfuehler.txt · Zuletzt geändert: 2013/10/09 09:30 von richard